Wie funktioniert Online Coaching?

Ein Coaching im virtuellen Raum unterscheidet sich tatsächlich nicht allzu sehr von einem Coaching vor Ort. Zudem hat meine Erfahrung gezeigt, dass dieses Setting nicht weniger wirksam ist. Auch Aufstellungsarbeit ist online kein Problem. Wenn man ein paar Dinge beachtet :-)

Meine Herangehensweise im Online Coaching

Da ich zeit meines Arbeitslebens online gearbeitet habe, erschien es mir nur logisch, von Anfang an remote Coachings anzubieten. Bis März 2020 gab es noch VIEL Skepsis: Das ist nicht das Gleiche, da kann man ja gar keine Beziehung aufbauen, das ist nichts für mich etc. 

Die Monate danach haben uns aber allen gezeigt: Doch, es geht. Und zwar sehr gut! Ich freue mich sehr, dass die Anbieter von Videokonferenz- und Kollaborationssoftware ordentlich reingebuttert haben und wir nun ordentliche Tools an der Hand haben, um uns im virtuellen Raum zu begegnen.

Videokonferenz Software

Ich selbst arbeite gerne mit Zoom (sowohl im Einzel- als auch im Gruppensetting), weil ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe, was Handhabung und Stabilität angeht. Andere Tools, mit denen ich regelmäßig arbeite, sind z.B. Microsoft Teams, BlueJeans oder ganz simpel: Skype. Ich arbeite mit dem, was für meine Klient:innen am einfachsten funktioniert.

Tools zur Visualisierung

Im Coaching ist es sehr oft sinnvoll, bestimmte Sachen zu visualisieren. Das kann im größeren Kontext ein Online Whiteboard wie z.B. Mural, Miro oder Conceptboard sein. Ich nehme aber alles, was geht ;-) Also auch z.B. ein Word-Dokument oder wir beide arbeiten parallel mit Stift und Zettel.

Geräte

Natürlich brauchen wir entsprechende Geräte, wenn wir im Remote Coaching miteinander arbeiten. Ich selbst arbeite mit einem großen Bildschirm und einer ordentlichen Webcam. So kann ich meine Klient:innen gut sehen und nonverbale Signale aufnehmen. Für meine Coachees wäre ein ähnliches Setup von Vorteil, aber ich habe auch schon Coachings über die Smartphone-Kamera erfolgreich durchgeführt.

Was ist das Besondere an Remote Coaching?

Maximale Flexibilität

Gerade in der aktuellen (Pandemie-)Situation aber auch generell bietet Remote Coaching eine maximale Flexibilität für meine Coachees und auch mich. Wir müssen nicht mal in der selben Stadt (ach was, nicht mal im selben Land!) sein, um miteinander zu arbeiten. An- und Abreise entfallen und wir haben wirklich nur das, worauf es ankommt: Eine Coaching-Session Zeit und Raum.


Beziehung Coach - Coachee

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es auch online extrem gut klappt, eine Beziehung zu meinen Klient:innen aufzubauen. Dieser Aspekt ist mir extrem wichtig, denn ohne Vertrauen und eine Beziehung ist eine wirksame Zusammenarbeit nicht möglich. Deshalb nehme ich mir dafür genug Zeit.

Dabei hilft uns unser menschliches Gehirn auch bei folgendem Argument aus: "Da wir auf den Bildschirm schauen und nicht in die Kamera entsteht ja nie richtiger Augenkontakt.". Das stimmt, wir können uns nicht so in die Augen schauen, wie wir es gemeinsam vor Ort könnten. Allerdings "merkt" unser Gehirn, "aha, wenn mein Gegenüber auf diese Weise auf den Bildschirm schaut, schaut er/sie mir eigentlich in die Augen" - das dauert nur ein paar Minuten. Danke, Hirn!

Wie läuft das Coaching ab?

Hier gehts zum Ablauf


© 2021. Powered by chimpify
Powered by Chimpify