Hi, ich bin Sandy!

Systemischer Business Coach, Trainerin und Beraterin (mit einer Passion für guten Kaffee)

Meine Story...in kurz

  • Studium Tourismus Management mit Abschluss Diplom-Betriebswirtin (FH)
  • 1. Station bei einem Startup in der Tourismus-/IT-Branche (2009 - 2015)
    • Online Marketing und Key Account Management
    • Teamlead und Aufbau europäisches Account Management Team
  • 2. Station bei einem Startup in der IT-Branche (2015 - 2019)
    • Lead Key Account Management
    • Business Development
    • OKR Master
  • Selbst meine Stelle bei Station 2 wegoptimiert
  • Wechsel auf "die andere Seite"
  • Seit 2019: Systemischer Business Coach, Trainerin und Beraterin


So ticke ich

An dieser Stelle sollte ich wohl schreiben, warum ihr ausgerechnet mit mir zusammenarbeiten solltet. Aufzählungen wie "Ich bin flexibel, belastbar, kreativ, innovativ, begeisterungsfähig, teamfähig und.. äh.. kreativ!" (danke, Marc-Uwe Kling und Känguru!) dürft ihr hier allerdings nicht erwarten.

Ich bin einzigartig - so wie jede:r von euch auch! Niemand hat meine Erfahrungen gemacht, niemand hat genau meinen Weg so beschritten, wie ich es getan habe. Argh, gilt natürlich auch für jede:n von uns.

Na, was macht mich denn nun aus? Ich versuchs mal:
  • Ich habe eine große Menschenliebe - und es gibt Menschen, die könnte ich gegen die Wand knallen.
  • In meinem Leben habe ich einige mutige Entscheidungen getroffen - und ich hadere oft mit mir.
  • Ich bringe viel Offenheit und Wertschätzung mit - und ich habe meine Grenzen.
  • Ich habe meine Lieblingsthemen - und ich freue mich über neue Perspektiven und Themen.
  • Humor, Augenzwinkern und Lachen gehören zu meinen wertvollsten "Tools" - und ebenso erkenne ich, wann ich diese Tools in der Kiste lassen muss.
  • Ich weiß, wer ich bin und ich trete selbstbewusst auf und für mich ein - und ich bin manchmal unsicher und lerne jeden Tag dazu.
  • Ich bin ein Mensch und ich rede und verhalte mich wie einer.
  • In mir trage ich einen großen introvertierten Anteil - und ich liebe die Arbeit mit Menschen in Workshops, Trainings und Coachings.
  • Ich bin nicht perfekt - und das ist schön.
  • Welcher Satz mich aktuell begleitet? Act. Don't react.

Mein "Warum"

Während ich meine Teams begleitet habe und sich Strukturen entwickelten, die nicht hilfreich für uns waren, wollte ich immer nur mein Team beschützen. Sie sollten in einem wertschätzenden Umfeld arbeiten und sich entwickeln können. Ich wollte sie befähigen, ihnen Perspektiven eröffnen.

In diversen Gesprächen im Freundes- und Familienkreis, mit Kolleg:innen, Geschäftskontakten usw. hörte ich ähnliche Geschichten und immer die gleichen Schmerzpunkte heraus.

Irgendwann dachte ich mir: "Wäre es nicht schlauer, sich auf die Lösung der Herausforderungen zu konzentrieren und den Kontext ganzheitlich zu betrachten?"

Ganz plump gesagt: Ich möchte Menschen dabei unterstützen, ein für sie erfüllendes Arbeitsleben zu haben. Ich glaube, dass jeder Mensch die Lösung bereits in sich trägt, um einer herausfordernden Situation oder Struktur zu begegnen und selbstwirksam ins Handeln zu kommen.

Noch plumper gesagt: Ich möchte die Welt zu einem besseren Ort machen.

Und ganz eigennützig: Ich möchte etwas tun, bei dem ich nicht in Rente gehen wollen muss 😊

Ich freue mich übrigens auch immer über Austausch - schreibt mir also gerne hier!


Über meine Arbeit und digitale Helferlein für Coaches, Trainer:innen und Berater:innen blogge ich auf okreadycoach.com - schaut mal vorbei!

Meine Story...in lang

Ursprünglich komme ich aus dem Bereich Tourismus Management - zumindest habe ich das mal studiert. Von 2009 bis 2019 durfte ich in zwei Startups in den Bereichen Online Marketing und (Key) Account Management quasi am Puls der Zeit die Entwicklung der Digitalisierung miterleben und in meinem beruflichen Kontext mitgestalten.

Bei meiner ersten Station hatte ich recht früh die Gelegenheit, als Teamlead ein internationales Team aufbauen und begleiten zu dürfen. In mir wuchs schnell der Wunsch, eine Art "Mentor-Rolle" zu übernehmen, da ich sah, welche Art von Strukturen und Führung uns als Team befähigten, und welche uns in unserer Performance und Entwicklung behinderten. Zumal ich schon damals spürte, dass ich im Bereich Account Management etc. auf die Dauer nicht glücklich werden würde. Diese "Mentoren-Rolle" war damals in dem Unternehmen noch nicht geschaffen, also handelte ich inoffiziell als "Team-Coach". In mir wuchs der Wunsch, mich in dieser Richtung weiterzubilden, Handwerkszeug zu erlernen, um mein Team bestmöglich zu unterstützen. Jedoch ging dieser Weiterbildungswunsch damals im Tagesgeschäft unter, da wir enorm erfolgreich wuchsen und hochperformant waren. Aus dem Startup war ein Grownup geworden.

In meiner zweiten Station (wieder ein Startup), kam ich 2016 das erste Mal mit mit OKR (Objectives & Key Results) in Berührung. Ich durfte dort die Einführung des agilen Frameworks begleiten und anschließend als Certified OKR Master (COM) übernehmen. Als ich mich mit der Thematik beschäftigte, kam ich wieder auf meinen Weiterbildungswunsch zurück und stellte fest, dass ich in meinem vorherigen Unternehmen bereits agile Prinzipien und ein entsprechend agiles Mindset sowie eine systemische Betrachtungsweise entdeckt und dafür geworben hatte - nur wusste ich damals noch gar nicht, dass es so etwas gibt 😉

Nach ein paar weiteren Jahren und mit Hilfe der Digitalisierung habe ich schließlich meinen Arbeitsplatz wegautomatisiert bzw. -optimiert. Das war für mich die Gelegenheit, der operativen Arbeit als Online Marketer und Account Manager "Lebewohl" zu sagen und ein neues Kapitel aufzuschlagen. Ich wollte mich komplett auf den Pfad des Coaches begeben, der schon vor Jahren in meinem ersten Startup begann. So habe ich nach einer großzügigen Auszeit erstmal für eine agile Organisationsberatung mit Spezialisierung auf OKR als Trainerin, Agile Coach und Beraterin gearbeitet.

Inzwischen arbeite ich selbständig als Systemischer Business Coach, Trainerin und Beraterin.



© 2021. Powered by chimpify
Powered by Chimpify