Als Team bewusst und selbstorganisiert zusammenarbeiten

Teams und ihre Mitglieder sehen sich mehr und mehr damit konfrontiert, neue Formen der Zusammenarbeit zu etablieren, um mit der Dynamik der (Arbeits-)Welt wirksam umgehen und sich den wechselnden Anforderungen entsprechend weiterentwickeln zu können, ohne selbst ständig hart auf Anschlag zu fahren. Eine echte Herausforderung!....vielleicht auch für euch?

Kommen euch diese Situationen bekannt vor?

"Ah, das "Update Meeting"....da schalt' ich immer meine Kamera aus und arbeite ein paar Tickets ab."

Die meisten unserer Meetings oder Brainstorming Sessions enden in sich kreisenden Diskussionen ohne wirkliches Ergebnis. Es reden immer die selben, 1-2 Personen, während alle anderen nach 5 Minuten abschalten.

Wie können wir unsere Kommunikation und Zusammenarbeit verbessern, so dass wir endlich aufhören, Zeit (und Geld) zu verschwenden?

"Wir sollten mal...."

Dinge fallen hinten runter, Ideen zur Verbesserung bleiben unausgesprochen oder liegen, und regelmäßig gibt es Zoff, weil Leute sich nicht verantwortlich fühlen.

Wie können wir Klarheit und Transparenz in unser Team bringen?

"Nee, darf ich nicht entscheiden, das muss erst meine Chefin freigeben."

Es dauert oft unfassbar lange, bis bestimmte Themen bei uns ins Rollen kommen, weil die Entscheidung immer an unserer Führungskraft hängenbleibt. Die hat aber nie Zeit. Da ist uns schon so manche Chance flöten gegangen.

Wie können wir es schaffen, Entscheidungen auf mehrere Köpfe zu verteilen und so schneller ins Handeln zu kommen?

"Kannste knicken, da wird eh nix draus."

Innovation wird verlangt aber alle Ideen verlaufen irgendwann im Sande. Bald kommt das nächste "große Ding" vom Vorstand und dann stecken wir wieder nen Haufen Zeit und Geld in irgendwelche Projekte, die nicht fertiggestellt werden. Nervt total!

"Teambuilding...meinetwegen...aber bitte nicht so peinliches Zeug mit in die Arme fallen lassen oder so....!"

Unser Team wurde ganz frisch für ein spannendes Projekt zusammengestellt. 

Wir arbeiten schon länger miteinander aber eher nebeneinander her....

Wie können wir einen starken und wirksamen (Neu-)Start miteinander finden, ohne peinliche Spiele oder "Challenges" machen zu müssen?

Der Zauberstab, der alle Probleme in Luft auflöst 🪄

Den habe ich leider nicht. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster: Den hat niemand, auch nicht diejenigen, die "5 sichere und erprobte Schritte" verkaufen. Dennoch gibt es Ansatzpunkte und Hebel, die Teams dabei helfen können, einen Schritt weiter in ihrer Entwicklungsstufe zu gehen. Jedenfalls besser, als nichts zu tun.
Auf einen virtuellen kaffee treffen

Eure Team Reisebegleitung

Jede Teamreise ist so individuell wie das Team selbst. Hier gibt es keine Pauschalreise. Egal ob ihr ein bestimmtes Thema genauer beleuchten wollt oder euch auf eine längere Transformationsreise hin zur Selbstorganisation begebt. Meine Herangehensweise ist pragmatisch, gespickt mit Impulsen, die ihr vielleicht noch nicht kennt. Mein Ziel ist es, euch das Handwerkszeug mitzugeben, so dass ihr schnell selbstsicher alleine weiterreisen könnt.

Worum geht es euch?

Klarheit schaffen

Implizites explizit machen und Erwartungen abgleichen.
Mehr >>

Effektive Kommunikation

Reden hilft.

Wenn es reflektiert geschieht und mit den relevanten Personen zu den wichtigen Themen zum richtigen Zeitpunkt stattfindet.

Mehr >>

Team Evolution

Beim Erarbeiten des eigenen Betriebssystems geht es mehr um das "Wie" der Transformation, als um das konkrete Ergebnis. Denn dieses wird sich ständig ändern.
Mehr >>

Klarheit schaffen

Klarheit und Transparenz kann vieles bedeuten. Es ist wirksam, Implizites explizit und damit besprech- und veränderbar zu machen. In der Teamentwicklung können das Themen sein, wie z.B. 

  • Start eines neuen (Projekt-)Teams
  • Reflexion und Ausblick in einem bestehenden Team
  • personelle oder thematische Veränderungen im Team
  • Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Entscheidungsfindung
  • Teamziele

Eure Reisebegleitung

(Projekt-)Kickoff Workshop

Das beste Teambuilding Event: Alle Teammitglieder erarbeiten in einem Raum ein gemeinsames Verständnis von Sinn und Zweck und Scope ihrer Arbeit. Welche Rollen braucht ihr? Welche Ziele gibt es? Welcher Arbeitsmodus passt für euch? Was sind die konkreten nächsten Schritte?

Nach dem Workshop könnt ihr immer noch Bowlen oder in den Klettergarten gehen 😁

"Pause & Play" Team Workshop

Die Möglichkeit für Teams, kurz den "Pause"-Knopf zu drücken, Geschehenes zu reflektieren und anschließend in die gemeinsame Zukunft zu blicken: Wozu gibt es euer Team konkret? Stehen Veränderungen an? Brauchen Rollen oder Verantwortlichkeiten ein Update? Wie sieht es mit Zielen aus? Passt euer Arbeitsmodus noch? Nach der Erarbeitung konkreter nächster Schritte, drückt ihr wieder auf "Play".

Geht online oder in euren Räumlichkeiten. Noch cooler: In einer schönen Location als tatsächliches Offsite. Vor allem dann wirksam, wenn ihr im Alltag remote miteinander arbeitet.

Einzelne Themen beleuchten und verproben

Verschiedene Intro-Sessions und Workshops sind möglich, je nachdem, wo euch gerade der Schuh drückt, das kann sein:
  • Entscheidungsfindung
  • Rollenbasiertes Arbeiten
  • Spannungsbasiertes Arbeiten
  • Ideenfindung und Experimente
  • Problemlösung
  • Outcome-orientierte Teamziele
jetzt individuellen Team Workshop anfragen

Effektive Kommunikation

Reden hilft.

Manchmal sind wir uns allerdings nicht bewusst, dass die Art, wie wir kommunizieren, uns eher von unserem Gegenüber trennt, als dass sie uns verbindet.

Unter diesen Punkt fallen auch Meetings. Sind wirklich alle nötig? Und sind diejenigen, die nötig sind, gut strukturiert?

Hier gibt es ein paar hilfreiche Ansätze, die es zu entdecken lohnt.

Eure Reisebegleitung

Feedback- und Konfliktkompetenz Workshop

In dieser Intro-Session setzen sich die Teammitglieder mit den vier Schritten effektiver Kommunikation (nach GfK) auseinander. In Kombination mit spannungsbasiertem Arbeiten ein echter Treibstoff für bewusste Zusammenarbeit.

Unsuck my Meetings Workshop

Gemeinsam als Team als auch als Einzelperson schaut ihr auf eure Meetings. Wo hakt es? Braucht es das noch? Und wenn ja, in welcher Struktur? Welche Art von Meetings braucht ihr? Welche Entscheidungstechniken helfen euch, energetisiert aus euren Meetings herauszugehen? Zudem lernt ihr noch das effizienteste Meeting der Welt kennen 😎
Jetzt individuellen Workshop anfragen

Team Evolution

Viele Teams (und auch Organisationen) wollen reaktions- und anpassungsfähiger an die aktuellen Anforderungen werden.

Es kann hilfreich sein, das ein oder andere Theme isoliert zu beleuchten und neue Methoden zu lernen. Noch hilfreicher ist es, einen Ansatz zu verproben, der dabei hilft, die Transformation holistisch zu organisieren, aber genug Spielraum für die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse lässt.

Da draußen gibt es unzählige Modelle und Ansätze, ich arbeite hier nach The Loop Approach® (entwickelt von The Dive). Hierbei geht es mehr um das "Wie" der stetigen Evolution, als darum, zum Zeitpunkt X an einem konkreten Zustand anzukommen.

Der Loop Approach besteht aus drei Modulen á zwei Workshoptage. Die Module finden im Abstand von 4-6 Wochen statt.

Ich bin als Loop Fellow bei The Dive gelistet und autorisiert, Teams und Organisationen nach The Loop Approach® zu begleiten.

Eure Reisebegleitung

Modul 1: Klarheit

In diesem Modul geht es darum, das, was schon da ist, sichtbar zu machen, so dass erste Schritte Richtung Veränderung gemacht werden können. Das Team schaut auf den eigenen Sinn und Zweck, experimentiert mit rollenbasiertem Arbeiten und macht damit Verantwortlichkeiten transparent. Zudem lernt das Team erstmals spannungsbasiertes Arbeiten kennen.

Modul 2: Ergebnisse

Nach 4-6 Wochen reflektiert das Team die Arbeit mit den Ergebnissen des ersten Moduls. Nun geht es tiefer in die Arbeit im Team und an der Struktur des Teams. Ihr lernt zwei essentielle Meeting-Formate und eine Selbstorganisations-Technik kennen, so dass ihr individuell und als Team effektiv zusammenarbeiten könnt.

Modul 3: Evolution

Nach weiteren 4-6 Wochen und einer erneuten Reflexion widmet sich das Team den Themen Anpassungsfähigkeit und Feedback- und Konfliktkompetenz. Nach Abschluss dieses Moduls habt ihr die Werkzeuge an der Hand, eure eigene Struktur nach Bedarf anzupassen und um Spannungen und Konflikte konstruktiv zu verarbeiten. Ihr könnt nun alleine "weiterloopen".
Jetzt über loop approach informieren

Ok Sandy, und warum sollten wir jetzt genau dich wählen?

Wahrscheinlich wird eure Entscheidung letzten Endes darauf hinauslaufen, ob euch meine Nase passt, oder nicht 😉 Das finden wir am besten im persönlichen Gespräch heraus!

Du willst vorher noch ein paar Fakten? Ok:

  • Ich habe 10 Jahre lang in zwei Startups im Key Account Management und Online Marketing als Teamlead gearbeitet
  • Seit 2019 darf ich diverse Teams und Organisationen auf ihrer Transformationsreise begleiten.
  • Ich bin keine Dogmatikerin - wenn etwas nicht das Richtige für euch ist, werde ich es euch nicht aufdrücken. Zudem gehe ich gerne mit einem gesunden Pragmatismus an die Dinge heran.
  • Das Ganze geht in Deutsch und Englisch
  • Ich begleite euch remote (weltweit) und vor Ort (sofern im vertretbaren Rahmen erreichbar von meinem Sitz in München)

Klingt gut? Du hast noch Fragen? Dann lass uns sprechen!

Bitte folgende Angaben ausfüllen und das Formular absenden. Ich melde mich schnellstmöglich zurück.
Hinweis zum Datenschutz


© 2024 Sandra Pretzer