People Story: Nachhaltigkeit in der Personalentwicklung

"Wie können wir Impulse und Inhalte aus Trainings und Weiterbildungen nachhaltig im Berufsalltag der Mitarbeitenden verankern?" - Daniela, Senior HR Managerin

Das ist Daniela

Daniela ist Senior HR Managerin für ein Softwarehaus mit ein paar hundert Mitarbeiter:innen. Sie weiß, wie wichtig Weiterbildung und die Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung im Unternehmen sind. In Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister hat Daniela mit ihrem Team ein eigenes Trainingsprogramm entwickelt, das verschiedene Bereiche abdeckt. Neben fachlichen Weiterbildungen gibt es noch Trainings zur persönlichen Entwicklung, wie beispielsweise Kommunikationstraining, Training zu agilen Arbeitsweisen, Zeitmanagement etc.

Das Programm erhält positives Feedback der Mitarbeitenden und sie gehen inspiriert und voller wertvoller Impulse aus den Trainingssessions raus. Laut einer Feedbackumfrage gibt es bei der Integration der fachlichen Themen im Berufsalltag keine Probleme. Bei den Trainings zur persönlichen Entwicklung hapert es jedoch bei einigen noch an der tatsächlichen Verankerung in der Praxis. Viele wünschen sich eine Begleitung über das Training hinaus.

Worum geht es Daniela jetzt?

  • Mit dem internen Trainingsprogramm will sie den Mitarbeitenden im Unternehmen eine Perspektive zur Weiterentwicklung geben, sowohl fachlich als auch persönlich. "Wer rastet, der rostet!" ist das Gebot der Stunde. Gerade in Zeiten, in der sich Talente ihre:n Arbeitgeber:in aussuchen können, ist dieses Programm für Daniela auch ein Mittel des Employer Brandings - gute Leute sollen kommen und bleiben!
  • Daniela hat erkannt: Nur mit nachhaltiger Personalentwicklung wird ihr Unternehmen auf die Dynamiken am Markt reagieren können.
  • Aus Feedbackgesprächen und -umfragen geht hervor: Bei den Themen der Persönlichkeitsentwicklung fehlen Sparring Partner, um angestrebte Veränderungen tatsächlich im (Berufs-)Alltag verankern und reflektieren zu können.
  • Daniela will verhindern, dass diese Trainings wirkungslos bleiben und im Schlimmsten Fall als reine Zeitverschwendung angesehen werden. Somit wäre nicht nur viel Zeit und Geld verschwendet, die erhofften Effekte (kulturell als auch unternehmerisch) blieben aus.
  • "Interne" Coaches einzustellen, ist keine Option für Daniela: Erstens kann sie aufgrund der Anzahl der Mitarbeitenden keine fixe Auslastung garantieren. Ein Coaching / Sparring beruht immer auf Freiwilligkeit. Zweitens weiß sie, dass Coaches, die im selben Unternehmen angestellt und somit Teil des Systems sind wie ihre Coachees, einen limitierenden Faktor darstellen. Sie braucht externe Unterstützung.

So kann ich Daniela und ihr Team unterstützen

Als externer Business Coach kann ich Daniela auf verschiedene Arten unterstützen:
  • Coachings / Sparrings können stundenweise bei mir gebucht werden
  • Kontingente können vereinbart und flexibel abgerufen werden
  • Lösungsfokussiertes und systemisches Coaching auf Augenhöhe - ich bin nicht Teil des Systems
  • Raum für neue Perspektiven und Selbstreflexion, um der gewünschten Veränderung in kleinen konkreten Schritten näher zu kommen
  • Absolute Vertraulichkeit gegenüber meiner Coachees
  • Ich arbeite gerne remote - Flexibilität für mich und meine Klient:innen
  • Ausweitung auf Teamcoachings ist möglich
  • Feedback für Daniela zur Weiterentwicklung ihres Trainingsprogramms
Für mehr Infos zum Thema Coaching hier entlang >>

Sitzt du in einem ähnlichen Boot wie Daniela? Du hast noch Fragen? Dann lass uns sprechen!

Bitte folgende Angaben ausfüllen und das Formular absenden. Ich melde mich schnellstmöglich zurück.
Hinweis zum Datenschutz


© 2021. Powered by chimpify
Powered by Chimpify